• Zielgruppen
  • Suche
 

Innenperspektive des FFBE

Im Zugang zu Fragestellungen des Aufwachsens von Kindern im Vorschulalter werden pädagogische, soziologische, psychologische und sozialmedizinische Theoriemodelle unter Beachtung sozialisationstheoretischer Erkenntnisse verknüpft, um zu einem mehrperspektivischen, interdisziplinären Verständnis frühkindlicher Bildungs- und Entwicklungsprozesse in Institutionen und Familien zu gelangen. Berücksichtigung finden dabei insbesondere Aspekte sozialer Ungleichheit, Heterogenität und Differenz in ihrer Konsequenz für eine Didaktik und Pädagogik der frühen Kindheit. Ein spezieller Fokus wird auf  Entwicklungsverläufe von Kindern in der Transitionsphase vom Kindergarten zur Schule gerichtet. 

Ziele des FFBE:

  • Intensiver Austausch über aktuelle Forschungsaktivitäten zwischen den Projekten
  • Kritisch-reflexive Diskussion der Forschungsdesigns (Erhebung und Auswertung) 
  • Kooperation zu Subfragestellungen und gegenseitige Beratung (u.a. Methoden)
  • Partizipation an vorhandenen Ressourcen (Stichproben, Daten, Methoden)
  • Entwicklung projektübergreifender Fragestellungen (Anschlussprojekte)